Beutel-Verpackungsanlage

Verpacktes nochmals verpacken
Produkte eines unserer Kunden sind Nahrungsergänzungsmittel in Pulverform. Dieses sind in portioniert in Beutel abgefüllt, die dann für den Verkauf in Karton-Boxen angeboten werden. Das Abzählen und Einführen der Beutel in die Schachtel erfolgte bis anhin in zeitintensiver Handarbeit. Es ist daher nicht weit hergeholt diesen Verpackungsschritt automatisieren wollen. Die Verpackungsanlage soll aber nicht nur einen Beuteltyp abpacken können, sondern deren vier. Noch grösser ist die Variabilität der Schachtelgrössen mit einer Anzahl von sieben Typen. Zusätzlich soll auch die Möglichkeit bestehen, Schüttgut in Grössere Kartons über die gleiche Maschine zu verpacken.

 

Abzählen und Abpacken — natürlich automatisch. 
Das Konzept der Soldati AG beginnt mit der direkten Weiterführung der Beutel von der Abfüllanlage. Diese werden zur Gewichtskontrolle über eine bestehende Wägestation geleitet und zur Anlage gefördert. Dort befinden sich zwei Abpackstationen die abwechselnd im Einsatz stehen. Diese raffinierte Gestaltung ermöglicht dem Kunden eine unterbruchlose Produktion, mit kontinuierlicher Zuführung der Beutel.

Die Faltschachteln werden von einem Mitarbeiter aufgerichtet und der Anlage mit einem Förderband zugeführt. Mit einer Schwenkbewegung werden die Boxen dann vom Band entnommen, in eine Aufnahme eingeführt und aufgespreizt. So kann Beutel für Beutel in die Schachtel geführt werden bis die gewünschte Anzahl erreicht ist.

Für das Abpacken von Schüttgut wird ein weiteres Förderband zugeschaltet, welches diese Stationen überbrückt und direkt in die grösseren Schachteln fördert. Die funktionelle Ausgestaltung erfüllt die Wünsche des Kunden und resultiert in einer beachtlichen Steigerung der Verpackungsleistung.